Van Weeghel Doppenberg Kamps Notarissen

Das Covid-19 Schutz- und Hygienekonzept der Van Weeghel Doppenberg Kamps Notarkanzlei

Das Covid-19 Schutz- und Hygienekonzept der Van Weeghel Doppenberg Kamps Notarkanzlei

Neuigkeiten 15-12-2020
  Allgemeines

Die fortlaufende Corona-Pandemie stellt unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen. Und obwohl die Wirtschaft auf manchen Ebenen teilweise heruntergefahren ist und der Kontakt zu anderen so viel wie möglich eingeschränkt werden muss, gibt es bestimmt Angelegenheiten, die nur persönlich erledigt werden können.

Damit unsere Mandanten unsere Kanzlei in Doetinchem mit einem sicheren Gefühl besuchen können und unsere Mitarbeiter vor einer Ansteckung mit dem Covid-19 Virus geschützt werden, haben wir ein Schutz- und Hygienekonzept aufgestellt. Wir befolgen damit die Vorschriften des niederländischen Rijksinstituut voor Volksgezondheid en Milieu (Reichsinstitut für öffentliche Gesundheit und Umwelt).

Unser Schutz- und Hygienekonzept
Unsere Kanzlei ist weiterhin erreichbar von 08.00 bis 17.00. Im Prinzip finden alle geplanten Termine weiterhin in unserem Büro statt. In Absprache mit unseren Mandanten werden sonstige Besprechungen telefonisch, über Facetime oder Skype stattfinden. Selbstverständlich können Sie Ihren Termin auf Wunsch verschieben oder - wenn möglich - eine Vollmacht erteilen. In diesem Fall kontaktieren Sie bitte Ihren persönlichen Ansprechpartner.

Bei einem Besuch an Van Weeghel Doppenberg Kamps gelten die folgenden Sicherheitsmaßnahmen:

  • Wenn möglich wird immer der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten. Weil unsere Kanzlei sich in einem geräumigen Bürogebäude befindet, ist die Einhaltung des Mindestabstands weitgehend problemlos möglich. Trotzdem tragen alle Mitarbeiter im Flur eine Mund-Nasen-Bedeckung. Auch für Besucher gilt eine Maskenpflicht – Schutzmasken sind an den Eingängen verfügbar, wo auch Desinfektionsmittel zur Händedesinfektion steht.
  • Unsere Empfangsmitarbeiterinnen tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung zusätzlich zu den installierten Schutzschirmen.
  • Mitarbeiter mit Schnupfen, Husten, Halsschmerzen oder Fieber bleiben zu Hause.
  • Des Weiteren arbeiten unsere Mitarbeiter so viel wie möglich im Home Office, damit die Anzahl der Anwesenden im Gebäude auf ein Minimum eingeschränkt wird. Sie sind weiterhin unter ihren geschäftlichen Rufnummern erreichbar oder auch direkt unter einer Mobilfunknummer und natürlich per E-Mail.
  • Zugang zu unserer Kanzlei haben nur Besucher, die in der Beurkundung erwähnt werden („der Erschienene“). Wir bitten Sie daher, keinen weiteren Angehörigen oder Berater zu den Terminen mitzunehmen. Eine Ausnahme gilt natürlich für Begleitpersonen Schwerbehinderter und Dolmetscher.
  • Bei der Unterzeichnung der Urkunde erhält jede Person einen eigenen, sauberen Kugelschreiber, der von uns zur Verfügung gestellt wird.
  • Ihre Jacke nehmen wir vorsorglich nicht mehr an.
  • Bei Schnupfen, Husten, Halsschmerzen oder Fieber bitten wir Sie, unsere Kanzlei nicht zu besuchen und telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu Ihrer Kontaktperson aufzunehmen. In Absprache werden wir dann eine Lösung finden.
  • Während Ihres Aufenthaltes in unserem Haus bitten wir Sie, die Hygienevorschriften zu beachten: auf Händeschütteln verzichten, Husten/Niesen in der Ellenbogenbeuge, regelmäßiges Händewaschen.


Wir vertrauen darauf, dass die Besucher und Mandanten unserer Kanzlei sich an diesen Vorschriften halten, damit wir alle gesund bleiben.

Übersicht der letzten Nachrichten
Keppelseweg 1, 7001 CE Doetinchem, Niederlande